WordPress unleashed: WordPress Plugins

Je nach Typ und Ausrichtung seines Blogs, sollte man nun noch wenige, gut ausgewählte Plugins installieren. Dabei muss man sich bewusst machen, dass jedes Plugin die Ladezeit des Blogs nach oben treiben wird. Manche nur marginal, andere erheblich. Bei der Auswahl sollte man unbedingt darauf achten, wie lange das Plugin schon existiert, wie oft es aktualisiert und wann es zuletzt aktualisiert wurde. Alte, schlecht gepflegte Plugins sollte man tunlichst meiden.

Antispam Bee

Wer daran denkt, die Kommentarfunktion seines Blogs freizugeben, der muss sich auf massiven Spam gefasst machen.
Bei mir wehrt schon seit Bestehen dieses Blogs das Plugin Antispam Bee den Spam zuverlässig ab.

Contact Form 7

Wer auf seiner Seite ein Kontakt Formular anbieten möchte, kann auf Contact Form 7 zurück greifen. Man kann beliebige Formulare konfigurieren und dann mittels Code Snippet auf einer Seite einbauen.

Freemium Plugin Wordfence Security

Zusätzliche Sicherheit und Update Informationen gibt es mit Wordfence Security. Es versendet E-Mail, wenn WordPress, oder ein Plugin veraltet ist. Ebenso können andere sicherheitsrelevante Einstellungen, wie die maximal zulässigen Loginversuche einstellen.

Crayon Syntax Highlighter

Wer oft Code in verschiedenen Programmiersprachen darstellt, wird um den Crayon Syntax Highlighter nicht herum kommen.

Infinite-Scroll

Facebook hat es vorgemacht, dein Blog könnte es auch. Wer den Usern ein Blättern der Seiten ersparen möchte, kann Infinite-Scroll installieren, so dass per Ajax die zusätzlichen Seiten beim Erreichen des Seitenendes von alleine geladen werden.


Weiter geht es mit WordPress unleashed: Performance Tests

Alle Teile dieser Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.