Left 4 Dead 1 + 2 Linux Server Tutorial

Dieses Tutorial beschreibt, wie man Left 4 Dead und Left 4 Dead 2 Server unter Linux installiert, zum laufen bringt, und im Betrieb hält. Ich habe keine zwei einzelnen Tutorials geschrieben, weil Left 4 Dead und Left 4 Dead 2 im Serverbetrieb weitestgehend identisch sind und sich nur an sehr wenigen Punkten unterscheiden.

Portforwarding

Wenn der Rechner zu Hause und, oder hinter einer Firewall steht müssen folgende Ports geforwarded werden:

  • UDP 27000 bis 27015 (Game client traffic)
  • UDP 27015 bis 27030 (Normalerweise Matchmaking und STV)
  • TCP 27014 bis 27050 (Steam Downloads)
  • UDP 4380
  • TCP 27015 (SRCDS Rcon Port)

System vorbereiten

Als erstes sollte der Server auf den neuesten Stand gebracht werden.
Bei Debian macht man dies mit:

Damit der Server weiterläuft, auch wenn du dich ausloggst, benötigst du das Programm Screen. Installiere es also mit dem user root.
Der Debian Befehl:

Wenn du über eine 64bit System verfügst, dann benötigst du noch die Unterstützung für 32bit Programme, damit du den Counter-Strike Source Server starten kannst.
Für Debian geht dies mit:

Ab Debian 7 (Wheezy) muss man vorher noch die i386 Architektur hinzufügen:

Installation des Servers

Am besten legt ihr einen eigenen User für den Server an. Dies macht ihr indem ihr als root

eingebt und im folgenden Dialog ein Password für den User eingebt. Es ist eine extrem schlechte Idee Programme mit dem user Root auszuführen. Also verwerft den Gedanken gleich wieder.
Mit dem neuen User logt ihr euch nun ein und erstellt erst einmal das zukünftige Serververzeichnis. Der Name ist egal ich benutze beispielhaft l4d für Left 4 Dead und l4d2 für Left 4 Dead 2:

Zum Dowloaden der Server brauchen wir das SteamCMD Updatetool:

Als nächstes starten wird das SteamCMD Tool zum ersten mal und updaten es dadurch:

Neben dem Download aktueller SteamCMD Dateien, werden zusätzliche Ordner erstellt. Etwaige Fehler können ignoriert werden.

Mit dem aktuellen Tool können wir nun Counter-Strike Source, Global Offensive bzw. Team Fortress 2 Server downloaden. (Dies ist der selbe Befehl mit dem ihr Updates installiert):

Left 4 Dead:

Left 4 Dead 2:

Je nachdem wie schnell eure Anbindung ist kann es jetzt etwas dauern.

Den Server starten und konfigurieren

Um zu testen, ob der Server funktioniert, starten wir den Server aus dem l4d/l4d bzw. l4d2/left4dead2 Verzeichnis. Dafür wechseln wir als erstes in das Verzeichnis:

bzw.:

und geben diesen Startbefehl ein:

Nun wird der Server gestartet. Beenden kannst du den Server, indem du ctrl+c in der Konsole drückst.

Starscript mit screen

Mit dem neuen User erstellst du nun folgendes Startscript, indem du mit dem Editor deiner Wahl (Ich nutze nano) die neue Datei öffnest, das Script einfügst, anpasst und den Editor schließt ( bei nano ctrl+x) und dabei speicherst.

Alternativ kannst du es hier Downloaden

Hier das Script:

Mit diesem Script kannst du den Server einfach mittels

starten. Um in zu stoppen oder neu zu starten start durch stop bzw restart ersetzen.
Um in der Linux Konsole auf die Server Konsole zu kommen gibst du folgendes ein. Um den Server wieder in den Hintergrund zu schicken drückt man dann „ctrl+a“ und dann „d“

Automatisches Updaten

Den Server kannst du manuell mit dem selben Befehl updaten, mit dem du ihn auch installiert hast. Also folgendes im Serververzeichnis eingeben:

bzw.:

In meinem Startscript habe ich die Parameter „-autoupdate -retry -verify_all“ reingeschrieben. Dadurch updated sich der Server in der Regel von selber im Betrieb, so dass ihr nichts machen müsst.

Wenn das einmal nicht funktionieren sollte, kann man es entweder manuell machen, oder die Funktion „update „des Scriptes nutzen. Achtet darauf, dass standartmäßig Left 4 Dead geupdated wird. Wenn ihr Left 4 Dead 2 updaten wollt, müsst ihr der function „update_server“ erst die Left 4 Dead Zeile mit einer Raute aus- und die Left 4 Dead 2 Zeile einkommentieren.

Man kann jetzt mit cron z.B. immer um 5:15 Uhr morgens automatisch die Update Funktion ausführen und den Server neu starten lassen. Dafür musst du einen neuen crontab anlegen und das Script eintragen:

Diese Zeile einfügen:

Um 5:15 Uhr morgens wird nun die Updatefunktion des Servers gestartet und dieser anschließend neu gestartet.

Server Einstellungen

Nun müsst ihr noch den Server mit der server.cfg einstellen. Diese muss im im cfg Ordner angelgt werden. Eine rudimentäre CFG mit den wichtigsten Einstellungen gibt es hier:

  • Left 4 Dead
  • Left 4 Dead 2
  • Denkt bitte daran die Datei in server.cfg umzubenennen.

    Forking

    Um Ram zu sparen, ist es möglich, den Server mit mehreren Instanzen (Forks) starten zu lassen. Man erhält so mehrere Left 4 Dead bzw. Left 4 Dead 2 Server, muss nur einen Prozess starten. Die Forks teilen sich dann den Ram, so das insgesamt weniger verbraucht wird. Ebenso benötigt man nur eine Installation. Die Forks unterscheiden sich dann nur in ihrer Config.

    Um das Forking zu aktivieren, müssen die Startparameter im Startskript angepasst werden. Um 8 Forks zu starten kommentiert folgende Zeilen bei Left 4 Dead ein:

    und bei Left 4 Dead2:

    Die bisher genutzen Startparameter bitte auskommentieren.

    Dazu müssen im cfg Ordner 8 Configs angelegt werden und mit server_fork_01.cfg, server_fork_02.cfg, usw. benannt werden.

    In diesen Configs tragt ihr dann den Servernamen, Passwort, Steamgroup, Gamemode usw ein. Alle Variablen, die bei allen Forks gleich sein sollen, kommen weiterhin in die server.cfg. Aus dieser müsst ihr dann auch die Variablen löschen, die sich bei den einzelnen Forks unterscheiden.

    Wenn das erledigt ist, einfach den Server mit dem Startscript starten. Unter den Ports 27015-27023 müssten nun 8 Forks laufen. Wenn  der Server hinter einer Firewall ist, denkt bitte daran, auch diese Ports freizugeben, bzw. zu forwarden.

    6 Gedanken zu “Left 4 Dead 1 + 2 Linux Server Tutorial

    1. Hallo,
      zuersteinaml Danke für das schöne Tutorial. MEin Server läuft auch nur kann ich leider nichts abstimmen. Wenn ich deine Startdatei verwende bekomme ich den screen garnicht erst gestartet. ich habe mir nun total primitiv eine selbst geschrieben:
      cd /home/run/Steam/SteamApps/common/l4d2
      screen -S left4dead2 ./srcds_run -game left4dead2 +map c2m1_highway +exec server.cfg

      egal ob mit oder ohne „exec server.cfg“ die server cfg wird nicht ausgeführt. es bleibt einfahc in offizieller Server. Ich habe in der ser.cfg eingestellt das er meiner steamgruppe gehört. leider ist dies nun nicht möglich.

      -> Frage 1
      Wohin muss die server.cfg, dass ich sie auch ausführen kann?

      Ein weiteres Problem ist der „Ladescreen“ – ich meine damit die Anzeige von wem es zur verfügung gestellt wird. Da steht bei mir immer „Left4Dead2 Drittanbieter“ und die L4D2 logos sind vorhanden.

      -> Frage 2
      Was muss ich veränder / wohin muss ich es laden um die Anzeigen zu änder?

      Als letztes habe ich eine dumme Frage:
      Ich bin total neu was Gruppenserver angeht. Wenn ich im Haupmenü bin und die server.cfg ausgeführt wird (wenn es so wäre) dann sieht man ja den Steamgruppenserver unden rechts.

      -> Frage 3:
      Wie kann ich diesen Server join? Was muss ich da einstellen ohne jedes mal connect [serveradresse] einzugeben?

    2. Hi,
      ich danke dir für das wunderbare Tut. Ich finde es toll das du dir soviel Zeit genommen hast. Server läuft genau wie er soll. Sogar die Update Funktion funktioniert. Danke nochmal.

    3. Hallo Ulrich,

      in der Zeile 133 ist ein weiterer Fehler:

      #./steam -command update -game „left4dead2“ -dir . -verify_all -retry

      Die 2 hat gefehlt denn ansonsten würde left4dead installiert

    4. Hallo Ulrich,

      da ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen…

      Zeile 61 hinter PARAMS fehlt das „=“ Zeichen.
      #PARAMS“-game left4dead2 -ip $IP -port $PORT -autoupdate -retry“

      Ansonsten ein TOP HowTo hat alles super geklappt.
      Gruß Onkel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.